Werkstatt für Röhrenverstärker in München

Dipl.-Ing. Thomas Huber

Reparatur Restauration Klangforschung
Verzerrertechnik Manufaktur für Außergewöhnliches


Amp Modifikationen: Funktionelle Erweiterungen


Die meisten Amp lassen sich problemlos erweitern mit z.B. einem zusätzlichen Clean- oder Overdrive-Kanal, Tone-Stack, Fußschalter, Effektweg, Reverb, Leistungsregler, etc.








Framus Dragon - Einbau eines Leistungsreglers für lautstärken-unabhängige Endstufensättigung. Auch Post-Phase-Inverter-Master-Volume(PPIMV) genannt. Diese Technik wurde schon sehr früh in den Orange-Amps verwendet. Damit erhält man die sagenumwobene Endstufen-Übersteuerung - mit minimalstem Eingriff in den Signalweg.

Auch sehr zu empfehlen für sonst eher cleane Amps ohne Master-Volumen. Hier läßt sich mit dem Preamp-Volume eine angenehme und cremige Verzerrung aus der Endstufe entlocken. Mit dem Leistungsregler wird dann die gewünschte Lautstärke eingestellt, so ist auch spritzige Endstufen-Übersteuerung bei Zimmerlautstärke möglich.



Solo-Lautstärke (fußschaltbar) nachrüsten, am Beispiel eines Marshall JCM2000 DSL.
Hier wird ein extra Volumen-Poti eingebaut, mit dem eine Lautstärke-Anhebung zur Master-Lautstärke eingestellt werden kann. Das Ganze ist per Fußschalter abrufbar. Sehr praktisch für Soli.



Für den Fender Twin Reverb und verwandte Fender-Modelle existieren einige nützliche Mods.





Sovtek MIG 50: Einbau eines parallelen und regelbaren Effektweges (Dry-Wet-Überblendung). Der Effektweg wurde gepuffert ausgeführt für die Nutzung beliebiger Effektgeräte zwischen Preamp und Endstufe.
Der Preamp kann so ohne Effekte davor zu schalten direkt von der Gitarre gespeist werden - so bleibt die Interaktion zwischen Gitarre und Eingangsstufe des Verstärkers erhalten.

Außerdem erhielt der Amp einen Umschalter für Triodenbetrieb der Endstufe. Dieser Betriebsbmodus klingt sowohl Clean als auch in Sättigung gespielt wärmer. Die Endstufe fährt dabei auf halber Leistung.



Ein lustiges kleines Projekt: Federhall nachrüsten bei einem Fender Champ 600.
Hierzu war die kürzeste Hallspirale nötig, die Accutronics anzubieten hat ;-)